T i e r h e i l p r a x i s   T h ö l k e s

(Quelle: Auszug aus Wikipedia)

Als Parvovirose wird eine hoch ansteckende und akut verlaufende Infektionskrankheit von Hunden bezeichnet, die durch das Canine Parvovirus verursacht wird. Ihrem klinischen Verlauf nach wird sie auch als Hundepanleukopenie bezeichnet und ist hinsichtlich ihres Verursachers und der durch ihn hervorgerufenen Symptome eng verwandt mit der Katzenseuche sowie der infektiösen Panleukopenie der Marderartigen. Bei Menschen kann das wesentlich weniger gefährliche Parvoviraus B19 Erkrankungen auslösen.

Am empfänglichsten für die Erkrankung sind Welpen im Alter von 2 bis 16 Wochen und alte Hunde.

Eine homöopathische Behandlung ist bei dieser Krankheit möglich. Da es sich um eine Viruserkrankung handelt, hat die Schulmedizin hier leider keine Mittel zur Verfügung. In der Schulmedizin wird meist präventiv eine Antibiose durchgeführt gegen Sekundärerkrankungen und das Augenmerk auf zusätzliche Stärkung des Tieres gelegt. Diese Behandlungsrichtung schlägt auch die Homöopathie ein und kann dem Tier helfen die Krankheit zu überstehen. Die Patienten müssen meist intensivst betreut werden, da der Körper hier stark beansprucht wird. 

 


Test auf Canines Parvovirus Antigen (CPV)

für 19,50 Euro  (incl. meiner Kosten).

 

 Test wird durchgeführt per Kotuntersuchung - das Ergebnis ist nach 10 Minuten feststellbar.
 

Top
www.tierheilpraxis-thoelkes.de/